About me

I am Nick, the Callboy for real enjoying ladies and open-minded couples!

Are you a true woman who wants to treat herself to something very special? Do you feel like a new kind of freedom and sexual independence, do you want to live self-determined, conscious and enjoyable? At the moment lonely, perhaps not always properly understood, somewhat isolated and absorbed by too many commitments? Sexually neglected by potential partners or not seen and appreciated as the person you are? Or would you like to gather completely new experiences with me together with your partner or deepen them now? Can you live out your hidden desires and hot fantasies with no one appropriately or have you never dared to talk about it or implement it? Are you simply looking for something new and unique – respectful, but without any obligations? Do you feel like an uncomplicated, worthy adventure or something crazy, far away from social norms, prejudices and the usual, annoying clich├ęs? Or do you have hardly any time for a firm partnership through your work and still do not want to do without pleasant, physical closeness in the long term or constantly?

Then we should definitely get to know each other!

Nick LaurentAre you enthusiastic about the idea of an experienced, attentive, well-groomed, handsome long-haired man? Do you want certainty that your counterpart is also internationally experienced, cosmopolitan and cosmopolitan? Since I grew up in France and Switzerland, I know the requirements of intercultural exchange and have two mother tongues: French and German. I have brown, beautiful, long hair and offer myself to you here for a sensual, erotic experience with you or in the hotel after your choice, without any time pressure. Your appearance and your age play no role for me, because it is your special nature what you are and what you radiate. For me, every woman deserves to be treated as the most beautiful woman in the world! I am mobile, attach great importance to physical and mental cleanliness, sincere personality and total discretion. I look forward very much to your establishment of contact and to a soon, tingling, erotic meeting with you.

So, follow your intuition, be carefree, spontaneous and just call me immediately, write me an SMS or by Signal, Telegram, Threema, Viber or WhatsApp: +41 78 626 64 42

Profile (continued)

Languages
German, Swiss German, French and English
Availability
international
Orientation
heterosexual
Tattoos
Shoulder blade
Piercings
Earring on the left side
Favourite outfit
elegant or classic legère
Interests
Norse mythology, history and sword fighting
Religion
Old Norse (»Forn Siðr«, »Ásatrú«, »Vanatrú«)

F A Q

Besonders beim ersten Mal, der ersten Buchung eines Callboys, ist die Frau verunsichert, weil sie kaum oder überhaupt keine Anhaltspunkte darüber hat, wie eine Buchung wohl abläuft?

Um eines vorweg zu nehmen: Jeder Ablauf ist richtig, sofern sich die Frau damit wohl fühlt! Es gibt keinen standardisierten Weg durch die Buchung. Grundsätzlich gibt die Dame die Richtung vor, sie darf und soll ihre Wünsche äußern; auch ihre Unsicherheiten sind bei mir gut aufgehoben. Es ist ganz natürlich, wenn sie Herzklopfen hat und keineswegs muß sie ihre Aufregung zu verbergen versuchen.

Häufig wird zunächst ein Ort verabredet, an dem man sich vorab ein wenig beschnuppern und sich miteinander unterhalten kann. Dieser persönliche Erstkontakt ist nicht zwingend nötig, wird aber von vielen Frauen, vor allem beim ersten Kennenlernen, geschätzt. Anschließend ziehen sich Callboy und Kundin zurück, und was dann geschieht, ergibt sich aus dem Zusammenspiel der beiden, beziehungsweise der Dynamik mit dem Paar. Die Wünsche der Dame stehen für mich stets im Vordergrund und der Verlauf der Begegnung ist in meinem Verständnis niemals vorab festgelegt. Alles kann, aber nichts muß.

Nick Laurent: Wenn ich die Frau, mit der ich mich austausche, als die Person sehe, die sie ist und die Kommunikation stimmt. Wenn man sich völlig fallen lassen kann. Beruflich in jedem Fall die Kundin. Privat immer alle beide.

(Quelle: Die Liebe und der Krieger, Kapitel 19)

Christina Förster: Daran daß man ihm überhaupt nicht anmerkt oder ansieht was er macht, es ihm aber durchaus zuzutrauen wäre.

(Quelle: Die Liebe und der Krieger, Kapitel 19)

Nick Laurent: Mit Sicherheit, es ist immer wieder neu und anders. Nicht nur ich entwickle mich weiter durch mein Leben und meine Kundinnen, sondern auch die Kundinnen entwickeln sich weiter durch mich und ihr eigenes Leben. Alle nehmen so am Lebenspuzzle von allen teil.

(Quelle: Die Liebe und der Krieger, Kapitel 19)

Christina Förster: Doch wohl zur Erhöhung ihrer Lebensqualität. Wozu sonst? Zwar eine geplante, aber sichere Sache mit relativ hoher Erfolgsgarantie, daß auf sie eingegangen wird. Sie kommt dadurch an einen Mann, den sie sonst nicht unbedingt kennengelernt hätte. Und falls doch, dann bleibt fraglich, ob man sich privat für gemeinsamen Sex entschieden hätte. Bei bezahlter Dienstleistung, als Macht der Nähe mit Distanz, sind die Grenzen der Erwartungen, Emotionen und Verwicklung von vornherein klar abgesteckt. Beim Profi weiß Frau, daß ein gewisses Selbstvertrauen, Stil und Klasse vorhanden sind, der Mann sein »Handwerk« versteht und sein »Werkzeug« bestens einzusetzen weiß. Auch das Sicherheitsrisiko in Bezug auf Gesundheit oder Gewalt scheint minim, da professionelle Callboys nicht herumstümpern. Vor allem ihr Business seriös betreiben und, stets um Qualität bemüht, qualifiziert weiter voran pushen möchten.

Nick Laurent: Tja, wie das halt so ist mit den Frauen. Letztendlich wollen sie doch alle auch nur »das Eine«, so wie wir Männer, oder? Nein, Spaß beiseite! Ich denke, daß die Beweggründe einer Buchung absolut individuell sind, so wie auch jeder Mensch einzigartig ist. Vielen Frauen geht es dabei nicht nur um »das Eine«, sondern sie wollen von einem Mann gesehen und tief im Herzen verstanden werden, sich auch im Gespräch auf Augenhöhe begegnen und austauschen können. Wenn es einen solchen Mann in ihrem Leben nicht gibt, oder noch nie gab, bin ich für manche unschätzbar wertvoll.

(Quelle: Die Liebe und der Krieger, Kapitel 19)